25.01.2013

Entwürfe für neue Mietwohnungen vorgestellt

Im Goethepark in der Wolfsburger Stadtmitte soll neuer Mietwohnungsraum entstehen. Die Stadt Wolfsburg ist derzeitige Eigentümerin des Grundstücks und hatte es der Neuland Wohnungsgesellschaft als Potentialfläche an die Hand gegeben. Dienstag stellte die Neuland im Ortsrat Stadtmitte die ersten Entwürfe vor.

Zuvor hatte ein Gremium bestehend aus Vertretern der Politik, Verwaltung und Neuland die Vorschläge von fünf Architekten gesichtet. Der Entwurf des Büros Brenne aus Berlin überzeugt uns auf ganzer Linie und vor allem dadurch, dass sich die neuen Wohngebäude harmonisch in die Topographie des Goetheparks und städtebaulich in den Baustil der Höfe einfügen werden. Der Goethepark wird eine ganz neue Aufenthaltsqualität bekommen. 66 Wohnungen werden hier entstehen, die auch aufgrund ihrer attraktiven Innenstadtlage ein ansprechendes Wohnumfeld bieten werden, so Manfred Lork, Geschäftsführer der Neuland.

Jörg Dahmer, Bereichsleiter Technisches Management, ergänzt: Der Entwurf sieht den Bau von barrierefreien zwei bis vier Zimmer Wohnungen mit großzügigen Balkonen und Loggien vor. Darüber hinaus entstehen attraktive Maisonette-Wohnungen. Die geplante Tiefgarage bietet ausreichende Stellfläche für die zukünftigen Bewohner.

Nächste Schritte sind bereits mit der Stadt vereinbart, um eine möglichst zeitnahe Umsetzung der Baumaßnahme zu gewährleisten.