28.01.2014

Neue Wege im Lieferantenmanagement zur nachhaltigen

Erstes Wolfsburger Lieferantenforum als Plattform partnerschaftlicher
Zusammenarbeit war voller Erfolg

Die Wolfsburger NEULAND Wohnungsgesellschaft hat in den kommenden Jahren mit einem 310 Millionen-schweren Neubau- und Modernisierungsprogramm Großes vor und damit viele Aufträge an Handwerker und externe Dienstleister der Baubranche zu vergeben. „Verlässliche Partner im Handwerk spielen eine wesentliche Rolle. Mit ihnen wollen wir unsere gesteckten Ziele, bis 2018 bis zu 800 neue Wohneinheiten zu bauen und unser Bestandsportfolio nachhaltig weiterzuentwickeln, gemeinsam erreichen“, so Manfred Lork Geschäftsführer der NEULAND. Um Lieferanten zum einen über die Investitionen der NEULAND zu informieren und um zum anderen eine Plattform für Gespräche rund um die Immobilie zu bieten, lud die NEULAND zum ersten Wolfsburger Lieferantenforum ein. Rund 180 Gäste, vom Elektriker über den Maler bis hin zum Sanitärfachmann und Zimmermann, sowie interessierte Wohnungsunternehmen aus dem gesamten Bundesgebiet waren dabei.

„Wir schaffen hier für unsere Dienstleister Transparenz und profitieren durch gebündeltes Fachwissen an einem Ort. Unser Lieferantenforum ist die ideale Möglichkeit für unsere Partner sich einen Überblick über die anstehenden Projekte zu verschaffen und natürlich auch für uns ein guter Weg, verlässliche Partner im Handwerk zu gewinnen. Mit dieser Art der Kommunikation gehen wir ganz neue Wege und sind deutschlandweit Vorreiter“, unterstreicht Manfred Lork die Bedeutung der Veranstaltung.

Neben einer Vergabevorschau, sowie Informationen über die NEULAND als Auftraggeber referierte der in der Wohnungswirtschaft gefragte Fachmann Prof. Dr. Norbert Raschper (Geschäftsführer iwb-Entwicklungsgesellschaft und Professor für technisches Immobilienmanagement an der EBZ Business School) über die hohe Bedeutung der Immobilienwirtschaft für das regionale Handwerk. „Kostenreduzierung im Baubereich kann man nur durch Innovation erreichen. Innovation wiederum setzt eine enge Zusammenarbeit von Wohnungsunternehmen und ausführenden Firmen voraus. Das ist das Ziel, der für die Wohnungswirtschaft neuen Veranstaltung der NEULAND. Das Format ist ausgewogen und interessant, weil hier alle Interessengruppen vom bundesweit agierenden Unternehmen bis zum kleineren Handwerksbetrieb dabei sind.“

Ein Marktplatzes am Nachmittag, auf dem neben der NEULAND Unternehmen wie zum Beispiel die Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH über Projekte, Möglichkeiten der Zusammenarbeit oder auch Fördermittel für das Handwerk informierten, bot einen gegenseitigen Austausch. Für Jörg Dahmer, Bereichsleiter des Technischen Managements, ist das Lieferantenforum die ideale Bühne für die NEULAND und ihre Dienstleister: „Es ist eine große Herausforderung die anstehende Vielzahl der Bauaufgaben kompetent und wirtschaftlich zu realisieren. Wir haben deshalb das Thema Lieferantenmanagement zur Förderung der erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen Lieferanten und NEULAND weit oben auf unsere Agenda gesetzt. Ein Baustein in der Realisierung ist die Durchführung des „Lieferantenforums 2014“. Wir haben heute sowohl Firmen eingeladen, mit denen wir derzeit bereits zusammenarbeiten und in der Vergangenheit zusammengearbeitet haben, als auch Unternehmen, die sich bei uns beworben haben und im vorab durchgeführten Lieferantenaudit, welches wir zur Sicherung einer hohen Qualität unser Dienstleister durchführen, positiv bewertet wurden.“

Abschließend zog die NEULAND ein positives Fazit, so dass eine Neuauflage des Lieferantenforums im nächsten Jahr fest geplant ist.