29.05.2015

berlinovo-Objekte: Kauf von 805 Wohnungen ist perfekt

805 Wohnungen in Detmerode und Westhagen wechseln zum 1. Juni den Besitzer: die NEULAND Wohnungsgesellschaft mbH hat das zum Verkauf stehende Immobilienpaket der berlinovo Immobiliengesellschaft mbH mit Sitz in Berlin erworben.

Konkret handelt es sich in Westhagen um Immobilien in der Plauener Straße 22 und 24 (26 Wohnungen), Hallesche Straße 2, 4, 6 und 8 (52 Wohnungen), Jenaer Straße 64 bis 78 (106 Wohnungen) sowie 370 Wohnungen und 34 Gewerbeeinheiten im Einkaufszentrum und 161 Stellplätze in der Parkpalette der Dessauer Straße. Einen weiteren Baustein stellen die Wohnhäuser Theodor-Heuss-Straße 70 und 72, in Detmerode - besser bekannt als Don Camillo (160 Wohnungen) und Peppone (91 Wohnungen) - dar.

„Der Aufsichtsrat hatte Ende des letzten Jahres grünes Licht für den Ankauf gegeben, weil wir davon überzeugt sind, dass dies eine große Chance für die mittelbis langfristige Entwicklung der Stadtteile Detmerode und Westhagen ist. Die betroffenen Immobilien stehen im besonderen Blickfeld der Öffentlichkeit. Wenn sich diese Bestände im Eigentum der kommunalen Wohnungsgesellschaft befinden, haben wir die einmalige Gelegenheit, aktiv und insbesondere unter sozialen Gesichtspunkten, deren Entwicklung und damit auch die der Stadtteile voranzubringen“, unterstreicht Immacolata Glosemeyer, Vorsitzende des Aufsichtsrates der NEULAND, die Bedeutung der Kaufentscheidung.

Hans-Dieter Brand, Geschäftsführer der NEULAND, erläutert, warum nach dem Eigentumsübergang zunächst die intensive Analyse der Bestände ansteht: „Insbesondere die Wohn- und Gewerbeeinheiten des Einkaufszentrums bedürfen einer ganzheitlichen Betrachtung und strategischen mittel- beziehungsweise langfristigen Planung. Die Erwartungen bei Mietern und Ortspolitik sind hoch, das wissen wir. Aber es ist wichtig, dass wir uns Zeit nehmen, um für die Standorte in enger Abstimmung mit Bürgervertretern und Stadtverwaltung, Zukunfts- und Quartierskonzepte zu erarbeiten.“ Aktuell rechnet die NEULAND mit einer Planungsphase von drei Jahren.

Bis dahin können sich die Mieter sicher sein, dass Anliegen zu notwendigen Instandhaltungen beziehungsweise Reparaturen in den Wohnungen, nachgekommen wird. In dieser Woche wird die NEULAND Kontakt mit den Mietern aufnehmen und die persönlichen Ansprechpartner mitteilen.

Neben der Vergrößerung des Bestandes auf jetzt 12.000 Mietwohnungen, wächst durch den Immobilienankauf auch die Mitarbeiterzahl. „In der Geschäftsstelle Westhagen – Detmerode haben wir für das „berlinovo-Projekt“ drei neue Arbeitsplätze geschaffen, um unseren Kunden mit dem Anspruch, den wir an unseren Kundenservice haben, gerecht zu werden “, so Brand.