16.07.2015

Wo ich Zuhause bin - Aktion und Austausch mit Flüchtlingen

Damit Kinder und Jugendliche von Flüchtlingsfamilien in ihrer neuen Heimat auf Zeit besser ankommen und Kontakte zu Gleichaltrigen knüpfen können, organisieren NEULAND, Ev. Familienbildungsstätte (Fabi) und Stadt Wolfsburg gemeinsam die Aktion „Wo ich Zuhause bin..". Von Montag, 20. bis Mittwoch 22. Juli sowie von Montag, 27. bis Mittwoch 29. Juli sind Kinder und Jugendliche der Flüchtlingsunterkunft Suhler Straße zu Besuch im Neuland-Jugendtreff Neue Burg, John-F.-Kennedy-Allee 65 in Detmerode. Wolfsburger Kinder und Jugendliche im Alter zwischen sieben und 18 Jahren sind herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist nur für das Kochen am Montag, 27. Juli erforderlich. Alle Angebote sind kostenfrei. Rückfragen und Anmeldungen für den Kochkurs sind bei Lobna Makni unter der Telefonnummer 0170.36 41 562 oder per Email an l.makni[at]fabi-wolfsburg.de möglich.

„Gemeinsam spielen und Sport treiben, Musik machen, kochen und kreatives Gestalten – in Aktion werden Sprachbarrieren und sicher auch Vorurteile besser abgebaut. Wir möchten, dass die jungen Menschen aus dem Flüchtlingsheim wissen, dass sie bei uns Willkommen sind. Auf der anderen Seite ist es für unsere Wolfsburger Kinder und Jugendlichen wichtig zu verstehen, warum die Flüchtlinge hier sind - was sie erlebt haben. Gegenseitiges Verständnis ist eine wichtige Grundlage für funktionierende Integration", erklärt Lobna Makni, die als Projektleiterin der Fabi die Kinder- und Jugendtreffs der NEULAND und auch diese Aktion organisiert.

Viele Wolfsburger Institutionen sind mit im Boot und haben ein interessantes und abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt.

Montag, 20. Juli und Dienstag, 21. Juli von 14 bis 17 Uhr
Graffiti-, Kletter- und Trommelworkshop mit dem Verein Trommelparadis und dem Graffiti-Künstler Bastee Rise Roese Mittwoch, 22. Juli von 14 bis 17 Uhr

Graffitworkshop und Spielaktion „Menschenkicker"
Montag, 27. Juli von 11 bis 15 Uhr

Gemeinsames Kochen aus der Heimat
Casa Antigua Koch Mladen Durdic kocht mit den Teilnehmern und erzählt seine ganz eigene Flüchtlingsgeschichte. Darüber hinaus informiert der Regionalverbund für Ausbildung (RVA) über Einstiege in das Berufsleben
Dienstag, 28. und Mittwoch, 29. Juli von 14 bis 17 Uhr