06.12.2010

Geheim-OP Arbeitszimmer

NEULAND-Kunden sind wirklich kreativ das zeigte sich mal wieder beim weltraum-Gewinnspiel, wo es als Preis die Umgestaltung eines Zimmers zu ergattern gab. Den Vogel schoss dabei Andrea Otto aus Westhagen ab: Die 28-Jährige bewarb sich mit einem selbst gebastelten Häuschen und gewann. Doch damit begann ein echtes Topsecret-Unternehmen, denn die Umgestaltung des Arbeitszimmers von Ehemann Andreas sollte für den eine echte Überraschung werden. Ich habe mich riesig gefreut, als ich die Gewinnnachricht erhielt, musste dann aber noch fast zwei Monate dichthalten. Das war echt schwer, schmunzelt Andrea Otto. Denn der Geheimtermin mit dem weltraum-Dekoteam lag erst während des Otto-Familienurlaubs nach den Herbstferien. Meine Eltern waren eingeweiht und haben, als wir weg waren, die engagierten NEULAND-Handwerker reingelassen. Mein Mann hatte vorher schon etwas Verdacht geschöpft, weil ich so komisch war. Aber er wusste nicht, worum es geht, berichtet Andrea Otto.

Das NEULAND-Handwerkerteam und Andrea Müller hatten also genug Zeit, aus dem vollgepackten Arbeitszimmer etwas Neues zu schaffen. Es gab ganz viele Bücher und Regale. Diese Optik galt es zu beruhigen. Entsprechend haben wir raumhohe Schränke installiert, die mit Türen aus gefrostetem Glas versehen sind, so Andrea Müller. Eingebunden in das Schrank-ensemble wurde ein beleuchtetes Rednerpult, das Andreas Otto als Vikar der St.Michaels-Gemeinde für seine häufige Arbeit zuhause nutzt. Ein blaues Farbfeld hebt das Pult zusätzlich von Wand und Schränken ab. Über den Schränken wurde außerdem indirektes Licht installiert.

Auch über den beiden antiken, weiß gestrichenen Schreibtischen aus Familienbesitz wurde mit Pendelleuchten ein neues Beleuchtungssystem geschaffen. Die schon für das Pult verwendete Farbe Blau wird auch über den Schreibtischen wieder aufgegriffen, in Form eines blauen Farbstreifens. Um die störenden Heizungsrohre zu verdecken, wurde darüber noch eine tapezierte Platte über Eck angebracht. Zusätzlich installierte unser Dekoteam noch vier Magnettafeln, nutzbar für verschiedene Themen. Die einzelnen Pinnwände wurden mit Wandtattoo-Buchstaben aus dem Internet verschönert. Und wie kam die Überraschung an? Meinem Mann blieb der Mund offen stehen. Er hat erstmal ungläubig reagiert. Jetzt sitzt er in seinem neuen Zimmer und genießt nur noch, erzählt Andrea Otto. Die Familie mit den drei kleinen Kindern Sophie, Hannah und Lara war erst vor Kurzem nach Wolfsburg gezogen. Jetzt sind wir endgültig angekommen. Mit der Umgestaltung des Arbeitszimmers sieht es jetzt in allen Räumen so aus, wie ich mir das vorstelle. Großes Kompliment an Andrea Müller und das tolle Handwerker-Team der NEULAND, strahlt die Dreifach-Mami. Einen Nachteil hat die Umgestaltung allerdings gehabt: Papa Andreas will den neuen Raum jetzt nicht mehr teilen. Er verteidigt sein Reich, weil es ihm besser gefällt als vorher, lacht Andrea Otto. Naja, vielleicht kann man ja Besuchszeiten im neuen Arbeitszimmer einführen. Ansonsten hat sich mal wieder gezeigt: Das weltraum-Gewinnspiel lohnt sich nicht nur, weil man tolle Preise gewinnen kann sondern auch, weil man einem lieben Menschen damit eine schöne Freude macht.