03.12.2008

Weihnachtsessen

Wenn nicht zum Fest der Feste, wann dann? Es gibt keinen schöneren Zeitpunkt, um eine außergewöhnliche Gaumenfreude auf den Tisch zu bringen. Liebevoll zubereitet und vom Chefkoch empfohlen:  Bitte einfach nachkochen und genießen! 

Vorspeise "Salat mit Datteln, Feigen und Birnen"

150 g Feldsalat
1 Kopf Lollo Rosso
2 Latuga Herzen
2 Feigen
10 Datteln
1 reife Birne
1 EL Honig
etwas Orangensaft
Essig, Öl, Gewürze

Für die Vorspeise die Salate putzen, waschen und gut abtropfen lassen. Die Datteln entkernen. Den Honig und den Orangensaft erhitzen, die Datteln zugeben und ziehen lassen. Die Feigen vierteln, die Birnen schälen und in Spalten schneiden. Die Salate mit Essig und Öl marinieren und mit den Früchten anrichten.

Hauptgericht "Rinderfilet in Glühwein pochiert mit Rotkohlroulade und Semmelknödel"
700 g pariertes Rinderfilet
1 kleiner Rotkohl
3 Petersilienwurzeln
200 g Steinpilze
150 g Sahne
Rosmarin
6 trockene Brötchen
200 g Milch
2 Eier
Petersilie
1 Fl. Rotwein
1 Orange
Zimtstange und Nelken
200 g Butter

Für die Semmelknödel die Brötchen in Scheiben schneiden, die Milch erhitzen, zu den Brötchen geben und abdecken. Eier und Petersilie zugeben und würzen. 20 Min. ziehen lassen, Knödel formen und in heißem Wasser garen.
Vom Rotkohl die Blätter abtrennen, einige Minuten kochen und abtropfen lassen. Die Petersiliewurzeln schälen und in kleine Würfel schneiden, in etwas Butter anschwitzen. Die Steinpilze ebenfalls klein schneiden und zugeben, mit Salz, Pfeffer und Rosmarin würzen, die Sahne zufügen und einkochen.
Die vorbereiteten Blätter füllen und zu einer Roulade formen, in eine gebutterte Pfanne geben und im Ofen bei mittlerer Hitze weich schmoren. 
Das Rinderfilet in vier Teile schneiden, würzen und anbraten. Den Rotwein mit der in Scheiben geschnittenen Orange, dem Zimt und den Nelken aufkochen, die Rinderfilets zugeben und ziehen lassen. Von diesem Rotwein 1/4 l abnehmen, auf ein Drittel reduzieren und mit Butter binden. Die Semmelknödel anbraten und mit dem Filet und der Roulade anrichten. 

Dessert "Kokosnusscreme mit Kaktusfeigensauce"

1/2 l Kokosnussmilch
4 Eigelb
125 g Zucker
1/2 l Sahne
7 Blatt Gelatine
2 Kaktusfeigen
1 EL Zucker
Früchte als Garnitur

Die Kokosnussmilch aufkochen, das Eigelb mit dem Zucker schaumig schlagen und die Milch zugeben. Das Ganze durchschlagen und kurz erhitzen. Nicht kochen! Die eingeweichte Gelatine hinzufügen und die Masse erkalten lassen. Die Sahne schlagen und unterheben. In ein Glas geben und mit den Früchten garnieren. Kaktusfeigen schälen, schneiden, mit dem Zucker mixen, passieren und auf die Creme geben.