01.03.2012

Satte Starter-Sets

Immer nur Hauptgerichte zuzubereiten, trifft auch nicht immer auf die richtigen Geschmacksnerven.
Warum also nicht einmal die volle Konzentration auf die Vorspeise legen und gleich ein paar davon kreieren Uwe Quandt hat es getan. Hier seine handverlesenen Vorspeisenvarianten.

Geflügelspieß mit Aprikosenchutney

200 g Hähnchenbrustfilet
1 Orange
4 schwarze Oliven
3 Aprikosen

Die Hähnchenbrust in Würfel schneiden, von der Orange grobe Stücke ohne Schale schneiden. Aus Hähnchenwürfeln, Orange und Oliven einen Spieß machen. Aprikosen entkernen, im Mixer pürieren und mit etwas Zucker und Chilipulver würzen. Die Spieße schön braun braten.

Lachs auf marinierten Gurken

150 g Graved Lachs
1 Salatgurke

Gurke in feine Scheiben hobeln, mit wenig Salz, Zucker und etwas Essig marinieren. Mit den Lachsscheiben anrichten.

Shrimps mit Avocado und Tomate

150 g Shrimps
1 Avocado
1 Fleischtomate

Die Avocado fein würfeln. Die Fleischtomate häuten, vierteln, Kerne entfernen, in Würfel schneiden, mit der Avocado mischen, mit Salz Pfeffer und Zitrone würzen.

Frühlingslauch mit Kaki und Gorgonzolamousse

1 Bund Frühlingslauch
1 Kaki
100 g Gorgonzola
etwas Sahne

Den Frühlingslauch putzen und kurz in Salzwasser kochen, in kaltem Wasser abschrecken. Kaki in Scheiben schneiden. Gorgonzola mit einer Gabel zerdrücken, Sahne zugeben. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen, kalt stellen. Mit einem Löffel eine Nocke abstechen.