NEULAND-Blog

Hallo! Schön, dass wir unsere Leser an dieser Stelle begrüßen dürfen. Hier finden sich aktuelle Infos aus unserem Unternehmen sowie Interessantes und Wissenswertes rund um die Themen „Leben in Wolfsburg“ und „Wohnen bei der NEULAND“. Jede/-r Interessierte ist herzlich eingeladen, unsere Blog-Beiträge zu lesen, zu kommentieren und mit uns zu diskutieren – wir freuen uns auf konstruktive Kritik sowie verschiedenste Sichtweisen und Meinungen!

| 03.09.2014 | 15:59 Uhr

Schallmauer durchbrochen, der 14.09. kann kommen

Olaf Levin

IMG_5170

Der September ist da. Das ging jetzt wirklich schnell. Eben war doch noch April und wir haben unsere Zelte im Suhlgarten aufgeschlagen und unser Lauftraining gestartet. Es ist immer dasselbe mit der Zeit. Je schöner die Momente, umso schneller geht sie rum. Mittlerweile ist der NEULAND Express etwas kleiner geworden, aber es hat sich ein harter Kern gebildet. Manche mussten leider verletzungsbedingt aussteigen. Achillesfersen, Leisten und Knie wurden beansprucht und sind bei dem einen oder anderen leider nicht mehr wettkampftauglich. Gute Besserung auf diesem Wege. Mittlerweile laufen wir nicht nur donnerstags, sondern geben uns auch regelmäßig sonntags den Wolfsburger Laufparcouren hin. In der Anmeldeliste des Wolfsburg-Marathons stehen wir jetzt auch, es gibt kein zurück mehr, und zurück will eh niemand. Von Sina und Claudia haben wir alles gelernt, was wir für ein gesundes, ausgeglichenes Laufen benötigen und jetzt sind langsam wirklich alle heiß.

Das war auch am letzten Sonntag zu spüren. Ich habe mein Ziel bereits erreicht und bin zusammen mit Stefanie Geisler, der Leiterin Unternehmenskommunikation der NEULAND und unseren Coaches Claudia und ihrem Mann Franco das erste Mal in meinem Leben die Distanz 21 Kilometer gelaufen – also mein halbes Fenchelfeld. Ach na ja, und Harry, der ist dann mittendrin einfach mal los gespurtet und lief das ganz locker zu Ende. Woher er seine Energie nimmt? Vielleicht ist er doch heimlich Gallier und hat Zugang zu einem Zaubertrank? Für uns war es gut, die Distanz vor dem Wettkampf einmal gelaufen zu sein. Ich weiß jetzt, dass ich das schaffen kann und weiß, das es weh tut. :-)

Ich habe mir noch rechtzeitig ein paar neue Schuhe gekauft und geübt, wie man mit Nahrung rund um den Wettkampf so umgeht. Zunächst freue ich mich natürlich auf die Nudelparty, die am 13. September 2014 in der Zeit von 18:00 – 20:00 Uhr im RothCampus Fallersleben (Wolfsburger Landstrasse 22 a, 38442 Wolfsburg) stattfindet. Es gibt dort für uns Läufer kostenfrei Pasta!!! Ich bin dabei!!! :-) Doch auch während mich meine neuen Schuhe wie von selbst über mein halbes Fenchelfeld fliegen benötige ich … nun … nennen wir es auch in diesem Fall Nahrung – die Bananenstaude in der Bauchtasche hat mir meine Frau ausgeredet  – Gott sei Dank gibt es ja da noch diese verschiedenen Gels. Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden, doch ich hab mich jetzt festgelegt: ein Gel mit der Geschmacksrichtung „Red Fruit“ soll es sein. Eine tolle Auswahl an Gels gibt es übrigens z.B. bei Sport 2000 in Fallersleben. Jetzt sind es also noch knapp zwei Wochen und dann kommt das Finale. Wer sich nochmal über den Wolfsburg-Marathon informieren möchte, findet alles Wichtige hier.

 

 

 

 

Olaf Levin

Über Olaf Levin

Hallo, mein Name ist Olaf Levin. Jahrgang 1971, glücklich verheiratet, Vater einer zehnjährigen Tochter und Herrchen eines vierjährigen Rhodesian Ridgebacks (Hund). Von Beruf bin ich Videojournalist. Ich betreibe in Wolfsburg das Internet TV, www.wobstories.de und das Klinikum TV und habe eine Filmproduktionsfirma www.film-burg.de. Im Moment bin ich allerdings für die Neuland in Sachen Marathon unterwegs. Bis September werde ich hier meine Erlebnisse mit Joggingschuhen und dem inneren Schweinehund kundtun. Mein Ziel: Halbmarathon am 14.09.2014 und Sie dabei gut unterhalten.