NEULAND-Blog

Hallo! Schön, dass wir unsere Leser an dieser Stelle begrüßen dürfen. Hier finden sich aktuelle Infos aus unserem Unternehmen sowie Interessantes und Wissenswertes rund um die Themen „Leben in Wolfsburg“ und „Wohnen bei der NEULAND“. Jede/-r Interessierte ist herzlich eingeladen, unsere Blog-Beiträge zu lesen, zu kommentieren und mit uns zu diskutieren – wir freuen uns auf konstruktive Kritik sowie verschiedenste Sichtweisen und Meinungen!

Archiv für den Autor: Claudia Kirchhoff

| 05.08.2014 | 08:55 Uhr

Allgemein, Mieterfahrten : Mieterfahrt zum Paläon

Claudia Kirchhoff

Am 01. August machten wir (meine Kollegin Susanne und ich) uns bei strahlendem Sonnenschein auf nach Schöningen ins Paläon.

Mit gutgelaunten Mietern im „Gepäck“ fuhren wir an sonnenblumengesäumten Feldern entlang der Deutschen Fachwerkstraße unserem Ziel entgegen.

Das architektonisch moderne Gebäude war schon von weitem zusehen (außer für den Busfahrer!). In der verspiegelten Fassade waren die Landschaft und die grasenden Urzeitpferde sichtbar.

Von der zweiten Etage hatten wir einen fantastischen Blick auf den Braunkohletageabbau. Eine sympatische Mitarbeiterin entführte uns in die 300.000 Jahre zurückliegende Zeit – in die Altsteinzeit. In den gut klimatisierten Räumen fühlte man sich gleich ein wenig in die Steinzeit versetzt. Die steinzeitlichen Funde rund um den Tagebau geben Aufschluss über das Leben unserer Vorfahren und zeichnen auch ein präzises Bild der damaligen Flora und Fauna.

Wussten Sie, dass wir von dem Homo heidelbergensis abstammen? Er war ein Spezialist für das Anschleichen und das zielgenaue Werfen zum Erlegen von Beute. Dieses durften wir am Anschluss an unsere Führung ausprobieren.

Wir waren alle der Meinung, dass wir an dem Tag mächtig Hunger geschoben hätten, da unsere Künste im Speerwerfen bei weitem nicht zur Erlegung einer Beute ausgereicht hätten.

Aber Gott sei dank wurden unser Bemühungen mit  leckeren Steinzeitburgern belohnt. Eine besonders schmackhafte Variante ist der Wildschweinburger mit Camenbert und Preiselbeermarmelade, sehr empfehlenswert!!!!

Frisch gestärkt hatten wir im Anschluss noch Zeit für einen Spaziergang über das Gelände oder mikroskopische Untersuchungen im Forschungslabor, bevor es um 16.00 Uhr wieder Richtung Heimat ging.

Alles in Allem war es ein gelungener Ausflug!

Und die Ideen unserer Kunden für weitere Fahrten haben wir bereits an die Kolleginnen weitergegeben!

Claudia und Susanne

 

Hallo  und guten Morgen!

Kurz nach unserer Fahrt ins Paläon habe ich einen sehr interessanten Artikel in der Zeitung gelesen.

In den nächsten zwei bis drei Jahren soll ein „Skywalk“ gebaut werden, der über den Rand des Tagebaus hinausragt. Damit haben Besucher die Möglichkeit den Archäologen ganz nah bei den Ausgrabungsarbeiten im Braunkohletagebau zuzuschauen. Die berühmten Schöninger Speere ( 8 Stück), ca. 300 000 Jahre alt, wurden dort gefungen.

Claudia