Welcher Film darf's sein?

 

Die Filme für unsere nächste KinoKulTour stehen zur Abstimmung bereit:

* Wo die wilden Kerle wohnen

* Der Vorname

* Monsieur Claude 2

Wer nicht weiß, worum es in den einzelnen Filmen geht, findet unten eine Beschreibung des jeweiligen Inhalts sowie den Trailer. Der Film mit den meisten Stimmen wird dann bei unserer 10. KinoKulTour - dieses Mal bei der NEULAND Zuhause, im Innenhof des Verwaltungsgebäudes im Erfurter Ring 15 in Westhagen - auf der großen Leinwand zu sehen sein.

Zu gewinnen gibt es wieder zwei Mal zwei Plätze in unserer VIP-Loge - Essen und Trinken inklusive. 

Einfach bis zum 15. Juli über den Link Ihren Filmwunsch schicken oder per Post an

NEULAND Wohnungsgesellschaft mbH
Kennwort: Filmwahl
Erfurter Ring 15
38444 Wolfsburg.

Die Gewinner werden mit Foto in unserem Kundenmagazin "weltraum" und auf unserer Internetseite bekanntgegeben.

Wo die wilden Kerle wohnen

Fantasy

FSK 6

Der kleine Max (Max Records) fühlt sich einsam. Der Vater ist abgehauen, die ältere Schwester Claire (Pepita Emmerichs) verbringt andauernd nur Zeit mit ihrer Clique und Max' Mutter (Catherine Keener) wachsen die Dinge über den Kopf. Zwar liebt sie Max sehr, aber ihr Job frisst zu viel Zeit. Als sie dann auch noch einen neuen Freund (Mark Ruffalo) mit nach Hause bringt, brennen bei Max alle Sicherungen durch. Er schlüpft in sein Wolfskostüm und tobt wie wild durchs Haus. In seiner Wut beißt er seine Mutter, die ihn beruhigen will, und läuft dann voller Schuldgefühle ins kalte Dunkel des Winterabends hinaus. Bei der Flucht vor seiner verzweifelten Mutter entdeckt er schließlich ein kleines Segelboot, das ihn in einer mehrtägigen Fahrt über das Meer zu einer geheimnisvollen Insel bringt. Kaum ist er angekommen, begegnet Max den „wilden Kerlen“. Die riesigen, zotteligen Kreaturen wirken zwar auf den ersten Blick ziemlich furchteinflößend, aber so wie sich der Junge in seinem Wolfsanzug aufführt, passt er perfekt zu ihnen. Es dauert nicht lange, da ist er ihr König...

Der Vorname

Komödie

FSK 6

Stephan (Christoph Maria Herbst) und seine Frau Elisabeth (Caroline Peters) veranstalten ein Abendessen in ihrem Haus in Bonn. Eingeladen sind neben Familienfreund René (Justus von Dohnányi) noch Thomas (Florian David Fitz) und dessen schwangere Freundin Anna (Janina Uhse). Doch diese Eltern eines ungeborenen Jungen sorgen dafür, dass der als gemütliches Beisammensein geplante Abend plötzlich völlig aus dem Ruder läuft: Thomas und Anna verkünden nämlich, dass sie ihr Kind Adolf nennen wollen und sorgen damit für einen Eklat. Schnell sind die fünf Erwachsenen in einen handfesten Streit verwickelt, werfen sich gegenseitig harte Beleidigungen an den Kopf und die Diskussion artet immer mehr aus, so dass bald die schlimmsten Jugendsünden und größten Geheimnisse aller Beteiligten ans Licht kommen…

Monsieur Claude 2

Komödie

FSK 0

Monsieur Claude Verneuil (Christian Clavierund seine Frau Marie (Chantal Lauby) blicken auf eine bewegte Zeit zurück: Sie haben Beschneidungsrituale erlebt, halales Hühnchen und koscheres Dim Sum gegessen und die Koffis von der Elfenbeinküste kennengelernt. Nachdem ihre vier Töchter ausgesprochen multikulturell geheiratet haben, ist das Ehepaar nicht mehr so leicht zu schockieren. Monsieur Claude hat sich sogar aufgemacht, alle vier Heimatländer seiner Schwiegersöhne zu besuchen. Doch nirgendwo ist es schöner als in der heimischen französischen Provinz. Als die Töchter ihren Eltern jedoch mitteilen, dass sie das konservative Frankreich verlassen und mit ihren Familien im Ausland sesshaft werden wollen, ist es mit der beschaulichen Gemütlichkeit schnell vorbei. Claude und Marie sind nicht bereit, ihre Töchter einfach so gehen zu lassen und so setzen die beiden alle Hebel in Bewegung, um ihre Kinder und deren Familien bei sich behalten zu können. Dabei schrecken sie auch vor skurrilen Methoden nicht zurück.

Laura Heldt

Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0 53 61.791 203
unternehmenskommunikation[at]nld.de
Erfurter Ring 15
38444 Wolfsburg