24.06.2014

NEULAND KinoKulTour

„Fack ju Göhte“ am 19. Juli – Familienfest mit tollen Aktionen

„Ganz ehrlich, Herr Müller, sind Sie geborderlined, Sie Geisterkranker?“: Das ist einer der Kultsprüche aus „Fack ju Göhte“. Die unkonventionellen Lehrmethoden von Zeki Müller sorgen nicht nur bei Zehntklässlerin Chantal für Verwirrung. Als Aushilfslehrer mischt der Kleinganove eine Problemklasse auf. Mehr als sieben Millionen Zuschauer sahen  den witzigen Kinofilm mit Elyas M’Barek im letzten Jahr. Am 19. Juli wird er nun kostenlos unter freiem Himmel vorgeführt – bei der fünften ­NEULAND KinoKulTour.

Um 21.30 Uhr sind die ersten Bilder auf der großen Leinwand zu sehen. „Fack ju Göhte“ (FSK 12) wird auf der Parkfläche an der Eisenacher Straße 8 bis 18 gezeigt. Gefeiert wird bereits ab 18 Uhr – mit vielen Überraschungen und spannenden Aktionen. Passend zum Motto des Films verwandelt sich die gesamte Veranstaltungsfläche in eine Schule. In zwei Klassenräumen der ganz anderen Art werden Airbrush-Action (T-Shirts und Tattoos) und ein Graffiti-Workshop angeboten.  Die selbst gestalteten Bilder können dann mit nach Hause genommen werden. Auf dem „Schulhof“ können sich die kleinen Besucher auf einer Hüpfburg austoben. Auf talentierte Kicker warten beim Torwandschießen kleine Preise. Dazu sorgen Pedalos, Hüpftiere, Stelzen und Riesenkreisel für viel Spaß. Leckere Snacks werden zu fairen Preisen angeboten: Flammkuchen, Pizzataschen und Hotdogs in der „Mensa“ und Kaffee und Kuchen im „Lehrerzimmer“. Mitarbeiter der NEULAND verkaufen Popcorn für einen guten Zweck. Freuen können sich alle Besucher zudem auf ein unterhaltsames Bühnenprogramm in der „Aula“. Mit dabei ist Patrick Dudek, dessen Name in der deutschen Tanz- und Kulturszene mittlerweile Programm ist. Egal ob als Tänzer, Beatboxer oder Choreograf ist er bundesweit unterwegs.  Er zeigt bei einem Workshop neue Dance-Moves.