09.06.2015

Sommer-Feeling auf dem Balkon

Kann es was Schöneres geben als den Feierabend bei Restsonne auf dem eigenen Balkon oder der Terrasse zu verbringen? Den Alltag ausklingen lassen, in einer wohltuenden Umgebung? Dazu wird wahrscheinlich kaum jemand Nein sagen. weltraum sorgt in dieser Ausgabe dafür, dass Sie sich dabei doppelt wohlfühlen und das richtige Sommerfeeling bekommen.

Damit es auf dem Balkon für eine Party richtig gemütlich wird, müssen wir natürlich für das passende Ambiente sorgen. Entsprechend richtet weltraum-Dekoexpertin Andrea Müller alles auf Gemütlichkeit aus. Dazu eignen sich neben einer Lichterkette auch hervorragend mehrere Kerzen. Gegen unschöne Balkonböden hilft ein Outdoorteppich, abgerundet wird das Ganze mit vielen Kissen, mit denen der Freiluftbereich dekoriert wird. Obligatorisch sollten auf einem Balkon natürlich bunte Blumen sein, die vor allem den Randbereich und die Seitenwände (sofern vorhanden) verschönern. Gleiches gilt für bunte Tücher oder Laken als Sicht- und Windschutz.

Wer seinem heimischen Outdoor-Bereich noch einen ganzindividuellen Touch verleihen möchte, bitteschön: Dafür besorgen wir einen einfarbigen Sonnenschirm, wie er beinahe schon in jedem Supermarkt erhältlich ist, und gestalten ihn um. Zur Gestaltung verwendet Andrea Müller wasserfeste
Acrylfarbe aus dem Bastelgeschäft. Die Farbe deckt dabei so gut ab, dass sogar weiße Farbe auf dem von uns ausgewählten hellgrünen Sonnenschirm gut sichtbar ist. Gemalt wird wie im Kindergarten: mit Borstenpinseln in verschiedenen Stärken. Hinweis: Die Acrylfarbe muss ein bisschen mit Wasser verdünnt werden, damit sie besser in den Stoff des Sonnenschirms einzieht.

Wer nicht ganz so geübt mit dem Pinsel ist, sollte sich für symmetrische Muster entscheiden und sich an den Rippen des Schirms orientieren. Ob Ornamente oder Blumen, der Fantasie sind dabei keine Grenzen  gesetzt.

Einen schönen gestalterischen Effekt haben auch kleine Beistelltischchen und Tabletts, die nicht viel Platz wegnehmen, aber sehr sinnvoll sind, um die angebotenen Speisen und Getränke entsprechend anzurichten und zu präsentieren. Und da trennt sich, wie man so schön sagt, die Spreu vom Weizen.