03.12.2010

Feierliches Festmenü

Uwe Quandt setzt dem Fest mal wieder die Krone auf. Man nehme: Perlhuhn, Kaktusfeige, Feldsalat, Lachs, Mangold, rotschalige Kartoffeln, Himbeeren und bereite das Ganze nach seinem Rezept. Fertig ist ein Oh-du-fröhliches-Geschmackserlebnis, das die Augen heller strahlen lässt als die Weihnachtskerzen. Wetten?

Feldsalat in Orangendressing mit Kaktusfeige und Perlhuhn

250 g Feldsalat
2 Kaktusfeigen
1 Perlhuhn
2 Orangen
Olivenöl
Balsamessig

Das Perlhuhn würzen und ringsum anbraten und für ca. 40 Minuten bei 160 °C in den Ofen schieben. Den Feldsalat putzen, waschen und schleudern. Die Feigen schälen und in Scheiben schneiden. Für das Dressing die Orangen pressen, den Saft auf die Hälfte einkochen, mit 100 ml Olivenöl verrühren und mit Balsamessig, Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken.

Den Feldsalat marinieren, das Perlhuhn von den Knochen lösen und in grobe Stücke schneiden. Feldsalat mit den Perlhuhnstücken und den Kaktusfeigen anrichten.

Lachs im Ganzen gebraten auf Mangoldgemüse, mit Weißwein-Buttersauce und rotschaligen Kartoffeln

1 Lachs ca. 2 Kilo
2 Mangold
4 Schalotten
0,2 l Weißwein
150 g Butter
600 g rotschalige Kartoffeln
etwas Thymian

Den Lachs schuppen und die Kiemen entnehmen, kalt abspülen. Mangold von den Stielen schneiden, waschen, kurz in kochendes Wasser geben, anschließend abschrecken. Die Kartoffeln waschen und in grobe Stücke schneiden. Für die Sauce Schalotten schälen und in Scheiben schneiden, in einen Topf geben, mit Weißwein auffüllen, eine Prise Salz zugeben und bis auf ein Zehntel reduzieren. 150 g
Butter dazugeben und passieren.  Den Lachs würzen, in Mehl wenden und hellbraun anbraten, bei 160 °C für 35 40 Minuten in den Ofen schieben. Die Kartoffeln in Öl bei mittlerer Hitze braten, bis sie weich sind, mit Salz, Pfeffer und dem Thymian würzen. Mangold grob schneiden und in Butter anschwitzen. Vom Lachs die Haut abziehen und filetieren. Die Filets mit Mangold und Kartoffeln anrichten.

Gratinierte Himbeeren

400 g Himbeeren
4 Eier
100 g Zucker
etwas Puderzucker

Die Himbeeren auf vier Schalen verteilen. Eiklar von Eigelb trennen und einzeln mit Zucker aufschlagen.

Die Massen vermischen, über die Himbeeren geben, mit Puderzucker bestreuen und im Ofen bei starker Oberhitze gratinieren.