02.12.2011

Au Backe!

Ganz schön bunt, ziemlich gewagt, aber lecker: Uwe Quandt hat sich diesmal für ein Weihnachtsmenü entschieden, das so überhaupt nicht den normalen Klischees entspricht. Mit geschmorter Rinderbacke (eine Delikatesse!) und rotem Püree geht er zwar auf volles Risiko, wird aber bei allen Feinschmeckern einen Punktsieg landen und vom Weihnachtsmann garantiert keine Rute bekommen.

Salat mit Orangen und Jakobsmuscheln

Verschiedene Salate (z. B. Mangold, Eichblatt, Feldsalat)
3 Orangen
8 Jakobsmuscheln

Aus Balsamessig, Olivenöl, etwas Orangensaft und Gewürzen ein Dressing herstellen. Orangen filetieren und anschließend den Salat mit den Orangenfilets anrichten und mit dem Dressing marinieren.
Die Jakobsmuscheln würzen, in Olivenöl kurz braten und zum Salat geben.

Geschmorte Rinderbacke mit Rote Beetepüree, Bohnen und Möhren

800 g Rinderbacke
1/2 l Rotwein
1 Zwiebel
etwas Knoblauch
etwas Rosmarin
500 g Bohnen
300 g Möhren mit Grün zur Garnitur
600 g Kartoffeln
100 g Rote Beete

Die Rinderbacke würzen und gut braun anbraten, auf einem Blech mit Zwiebel, Knoblauch, Rosmarin und Rotwein in den Ofen schieben und bei 140 ° ca. 2 Stunden garen.
Aus den gekochten Kartoffeln mit etwas Milch ein herkömmliches Püree herstellen. Die Rote Beete weichkochen, pürieren und mit dem Kartoffelbrei vermischen. Mit etwas Salz abschmecken. Die Gemüse blanchieren und mit kaltem Wasser abschrecken. Den Fond vom Blech durch ein Sieb in einen Topf geben, leicht binden. Die Gemüse mit etwas Butter wieder erhitzen und mit Salz abschmecken.
Alles zusammen anrichten.

Tobleronemousse

500 g Toblerone
60 g dunkle Kuvertüre
2 Eier
2 Eigelb
400 g geschlagene Sahne
etwas Amaretto

Toblerone und Kuvertüre im Wasserbad auflösen. Die Eier schaumig schlagen.
Eimasse und Schokolade mit einem Schneebesen vermischen, etwas Amaretto
dazugeben. Die Masse abkühlen lassen, anschließend die Sahne unterheben. Bis zum Servieren kalt stellen.

Dateien:
Kochtipp AuBacke.pdf2.7 M