27.08.2012

Ein Klassiker

Diesmal hat weltraum Koch Uwe Quandt sich von der Location eines deutsch-italienischen Kleingartens inspirieren lassen. Das Ergebnis: nichts Kleinkariertes, sondern großer Nationalsport. Im Team: Gemüsiges, Kräuter, Risotto, Schaumwein, Safran sowie Parmesan. Und mit Ossobuco ein starker Führungsspieler. Der Teammanager empfiehlt: Nachkochen, genießen und den Sieg feiern!

Ossobuco
(Kalbshachsen)

8 kleine Kalbshachsenscheiben
je 100 g grob gewürfelte Zwiebeln, Möhren und Sellerie
1 Thymianzweig
2 Knoblauchzehen
1 Tomate
Weißwein zum Ablöschen

Die Hachsenscheiben würzen, mit Mehl bestäuben und im Öl schön braun anbraten. Das Gemüse, sowie Thymian, Knoblauch und die klein geschnittene Tomate in die Pfanne zugeben. Das Ganze mit Weißwein ablöschen. Das Gericht anschließend in einer Backform im Ofen bei ca. 160 °C für 1,5 Stunden schmoren lassen, solange bis die Kalbshachsen weich sind. Nach Wunsch etwas Wasser zugeben.

Safranrisotto

200 g Risottoreis
etwas Butter und Olivenöl 
1 feingeschnittene Schalotte
etwas Schaumweißwein
Messerspitze Safran
etwas Parmesan
etwas Hühnerbrühe

Den Risottoreis kochen und in Olivenöl mit der Butter und der Schalotte farblos anschwitzen. Dann Safran zugeben und mit Weißwein ablöschen. Etwas Hühnerbrühe zugeben. Alles bei schwacher Hitze garen und immer wieder rühren. Zum Schluss den Parmesan darüber streuen.

Tomaten-Mangoldgemüse 

500 g Mangold 
Butter
2 große Tomaten
Salz und Pfeffer
gehacktes Basilikum

Die Mangoldblätter waschen und in Butter anschwitzen. Danach die Tomaten grob würfeln und zu den Blättern geben. Alles mit Salz, Pfeffer und Basilikum abschmecken.