Kontakt

NEULAND Service Center
NEULAND Wohnungsgesellschaft mbH
0 53 61.791 0

Unsere Geschäfsstellen sind wieder für Sie geöffnet - allerdings vorerst nur mit vereinbartem Termin.

Reparaturmeldung

Melden Sie uns Ihren Reparaturwunsch
unter:

0 53 61.791 0

Online-Reparaturmeldung

Positiver Jahresabschluss als Startpunkt für Neues

Die NEULAND schafft auch in 2019 Wohnraum für jegliche Bedürfnisse

Das Jahresergebnis der NEULAND Wohnungsgesellschaft mbH überzeugt den Aufsichtsrat: Mit rund 2,1 Mio. Euro erwirtschaftetem Jahresüberschuss liegt das Ergebnis für das Geschäftsjahr 2019 über dem geplanten Ansatz. Dabei beträgt die durchschnittliche Miete sozialverträgliche 6,00 Euro pro Quadratmeter über den gesamten Bestand – inklusive rund 240 Neubauwohnungen im Erstbezug. Dieser positive Jahresabschluss wurde am gestrigen Montag bei der Aufsichtsratssitzung einstimmig der Gesellschafterversammlung zur Beschlussfassung empfohlen.

Immacolata Glosemeyer ist als Aufsichtsratsvorsitzende des Wohnungsunternehmens stolz auf das Ergebnis, das nur durch Teamwork und gemeinsames Handeln des Unternehmens und des Aufsichtsrates erreicht werden konnte: „Soziale Verantwortung, quergedachte Lösungen und ein kompetentes, anpackendes Team – dieser Kern macht die NEULAND aus. Wir können auch weiterhin attraktiven, modernen Wohnraum in allen Preisklassen und für jegliche Ansprüche anbieten. Und das, obwohl die Preise im Bausektor seit Jahren explodieren.“ Gleichzeitig sei der Bestand vollvermietet, es gäbe fast keinen marktbedingten Leerstand – 1.064 Kündigungen stünden 1.381 Neuvermietungen gegenüber. „Mit diesem Geschäftsjahr sind wir sehr zufrieden und können auf einer soliden Basis die diesjährigen Bauprojekte vorantreiben – denn wie wichtig der Neubau tatsächlich ist, zeigen die Vollvermietung und eine nach wie vor hohe Nachfrage.“

Die Wohnbauoffensive der Stadt Wolfsburg konnte die NEULAND in 2019 durch ihr Neubauprogramm nachhaltig unterstützen. Hans-Dieter Brand blickt als Geschäftsführer der NEULAND auf ein intensives Jahr zurück: „Wir konnten in 2019 als erste in den Hellwinkel Terrassen Wohnungen fertigstellen – und auch direkt alle 150 vermieten. Gleiches gilt für 32 neue Wohnungen, die im ersten Bauabschnitt am Schlesierweg entstanden sind, wie auch für 48 geförderte Wohnungen im Rahmen von ‚Wohnen für Alle‘ am Sportplatz und neun an der kleinen Burg in Detmerode.“

Parallel zur Neubauaktivität hat die NEULAND rund 36 Mio. Euro in ihre Bestände investiert. 22,1 Mio. Euro für Instandhaltung und 12,3 Mio. Euro für technische und energetische Sanierungen, der Rest wurde in den Abbruch Dessauer Straße investiert. Ein Schwerpunkt der Modernisierung war dabei der Laagberg. Hier werden bereits seit 2016 362 Wohnungen im Vogtlandweg/Sachsenring modernisiert, im vergangenen Jahr wurden die nächsten 48 Wohnungen fertig und direkt wieder vermietet. Die Preissteigerungen waren dabei moderat und lagen weit unter dem, was gesetzlich erlaubt wäre. Glosemeyer: „Wir übernehmen mit dieser Strategie unsere gesellschaftliche Verantwortung und ermöglichen es allen Bürgern gleichermaßen, in modernen und überwiegend barrierearmen Wohnungen zu leben – ganz gleich, wie die Einkommenssituation aussieht.“ Diese Strategie zahle sich besonders in der aktuellen Pandemie aus, da wenig Mieter so in finanzielle Schieflage gerieten.

Neben den rein ökonomischen Aspekten, ist auch immer die Weiterentwicklung der Service-Qualitäten ein wichtiger Punkt: Im Jahr 2019 wurde aus diesem Grund eine große Kundenbefragung unter allen NEULAND-Mietern durchgeführt. Zwei Ergebnisse erfreuten Mitarbeiter und Aufsichtsrat besonders: Ein hoher Service-Standard gerade in den Bereichen „Freundlichkeit“ und „Kompetenz“ von bis zu 95 Prozent und eine extrem hohe Weiterempfehlungsquote von 96 Prozent wurden erreicht. „Unsere interne Umstellung auf das NEULAND Service Center hat die Erreichbarkeit enorm verbessert und das merken auch die Kunden. Sie empfinden unsere Kolleginnen und Kollegen als sehr freundlich, Anliegen konnten im ersten Kontakt per Telefon gelöst werden und die Erreichbarkeit liegt bei über 86 Prozent. Wir haben in den letzten Jahren viel bewegt, um für unsere Kunden besser ansprechbar und verlässlich zu sein“, freut sich Irina Helm, Prokuristin und Bereichsleiterin Immobilienmanagement bei der NEULAND.

Alle Details und Zahlen können Sie dem aktuellen Geschäftsbericht entnehmen, den wir im Juni auf unserer Website veröffentlichen.

Modernisierungsprojekt Vogtlandweg Foto: Hans-Dieter Brand