Kontakt

NEULAND Service Center
NEULAND Wohnungsgesellschaft mbH
0 53 61.791 0

Service-Zeiten:
Montag bis Donnerstag von 8:00 - 18:00
Freitag von 8:00 - 15:00

Reparaturmeldung

Melden Sie uns Ihren Reparaturwunsch
telefonisch unter

0 53 61.791 0

Lecker Landeplatz

Vogelglück: Eine Futterstation im Balkonkasten

Das brauchen Sie:

Wenn Sie keine Holzreste haben, benötigen Sie eine Multiplexplatte, Vollholz oder für den geschützten Bereich eine MDF-Platte (Stärke: ca. 12 mm). Die können Sie sich im Baumarkt direkt in Balkonkasten-Breite zuschneiden lassen. Ferner benötigen Sie eine Säge, eine Gehrungslade, kleine Leisten, Leim sowie Bohrmaschine oder Akkuschrauber mit Lochsäge für die kleinen runden „Fenster“. Besorgen Sie sich außerdem kleine Äste, auf denen sich die Vögel niederlassen können und legen Sie Pinsel und Farbe bereit. Abhängig von der Länge Ihres Balkonkastens lässt sich die Anzahl der Häuser variieren. „Bei mir ist es ein kleiner Kasten mit drei Häusern. Man kann aber auch nach und nach einen ganzen ‚Straßenzug‘ am Balkon entstehen lassen“, sagt unsere Deko-Expertin Andrea Müller.

So geht’s:

Zunächst legt man Höhe und Breite der Häuser fest und schneidet die Stirnseiten entsprechend zu. Danach müssen Sie die Dachflächen und Längsseiten auf Gehrung zurechtsägen. Wählen Sie dabei die Längsseiten nicht zu breit, damit sie in die Gehrungslade passen. Anschließend legen Sie die Ausschnitte in Kreis- oder Rechteckform fest, durch die die Vögel ins Haus kommen können. Danach bohren Sie die Löcher für die Äste zum Einstecken und leimen alles zusammen. Dann legen Sie die Abstände der Häuser auf der Grundplatte fest und leimen die Leisten entsprechend der Häuserabstände auf der Grundplatte auf, um die Häuser zu fixieren. Die Häuser werden nicht auf der Grundplatte aufgeleimt, damit man das Futter optimal verteilen und alles gut reinigen kann. Zum Anstrich: Für eine längere Haltbarkeit sollten Sie zuerst grundieren, bevor Sie die Häuser schön farbig gestalten. Andrea Müller hat Kreidefarbe für den Außenbereich
verwendet, also eine umweltfreundliche, mineralische Farbe auf Wasserbasis. Sie lässt sich zudem auch noch leichter verarbeiten als Lackfarbe.
Jetzt noch das Vogelfutter einstreuen und die Häuser zwischen den Leisten platzieren. Zum Schluss setzen Sie die Grundplatte in die Balkonkästen ein.