Haftpflichtversicherung

Warum brauche ich eine private Haftpflichtversicherung? 

Wer anderen einen Schaden zufügt, muss dafür - nach bürgerlichem Gesetzbuch, § 823 - unbegrenzt haften. Unabhängig davon, ob das Malheur fahrlässig oder vorsätzlich angerichtet wurde. Wenn Sie also anderen Menschen einen materiellen oder körperlichen Schaden zufügen, müssen Sie unter Umständen mit Ihrem gesamten Einkommen und Vermögen dafür gerade stehen. Im schlimmsten Fall haften Sie sogar ein Leben lang. Bei Personenschäden sind Forderungen in Millionenhöhe keine Seltenheit.

Glücklicherweise geht es aber meistens eher um die kleinen Missgeschicke, wie den Rotweinfleck auf dem Teppich des Freundes, die beschädigte Brille des Klassenkameraden Ihres Kindes oder den Kratzer am Wohnzimmerschrank des Nachbarn. Eine Haftpflichtversicherung sollte immer zur Pflichtübung gehören, zumal die Beiträge bei günstigen Haftpflichtversicherungen für jeden bezahlbar sind.

Wer ist versichert? 

In einer Privathaftpflichtversicherung ist nicht nur der Ehepartner kostenlos mitversichert, sondern alle im gleichen Haushalt lebenden Kinder - allerdings nur bis zur Beendigung ihrer Ausbildung.

Unser Tipp für zusammenlebende Paare

Prüfen Sie, ob Sie als Ehepartner oder zusammenlebendes Paar nicht unwissentlich doppelt zahlen! Wenn Sie zwei Verträge haben, kann der jüngere der beiden Verträge ohne Wahrung einer Frist sofort gekündigt werden. Bei unverheirateten Paaren müssen Partner namentlich in den verbleibenden Vertrag aufgenommen werden. Geprüft werden sollte auch, ob nicht eine Single-Police abgeschlossen wurde, in der Partner und Kinder nicht mitversichert werden können. 

Was wird dem Anspruchsteller ersetzt? 

Gezahlt werden muss jede Summe, die zum gleichwertigen Ersatz, beziehungsweise der Reparatur beschädigter Sachen nötig ist. Erleiden Geschädigte einen bleibenden Gesundheitsschaden, sind eventuell Schmerzensgeld, Verdienstausfall oder gar eine lebenslange Rente auszugleichen.

Welche Zusatz-Leistungen erbringt eine private Haftpflichtversicherung? 

Zuerst prüft der Versicherer den Haftpflichtanspruch. Danach leistet er Schadenersatz in berechtigtem Umfang oder wehrt unberechtigte oder überhöhte Ansprüche ab. Im Notfall wird der Versicherer auch das Prozess-Risiko tragen.

Was muss unbedingt beachtet werden? 

Der Versicherte ist dazu verpflichtet, den Schaden unverzüglich dem Versicherer anzuzeigen, eine wahrheitsgemäße Schilderung des Schadenereignisses abzugeben und die Entscheidung hinsichtlich der Haftungsfrage dem Haftpflichtversicherer zu überlassen.

Infoblätter

Hier haben wir Ihnen Wissenswertes rund um die Wohnung zusammengestellt.

Falls Ihnen noch Informationen fehlen, die Sie hier gern noch finden würden, lassen Sie es uns wissen. Wir möchten Ihnen das Leben leichter machen.